01 Dezember 2005 - 16:21 -- Tyler

,

Einfarbige Seifenblasen

Pusteblume


Riesenidee! Riesengeschäft! Man denke an amerikanische Parteitage, bei denen anstatt Unmengen an Konfetti Seifenblasen runterregnen. Oder Sportveranstaltungen mit Seifenblasen in Teamfarben.

Spiegel Online ist ja mein Lieblings-Blog. Bei der Seifenblasenstory haben sie diesen Artikel zusammengefasst (aber nicht richtig verlinkt).

Bei der Story dahinter ist sicher ein Schuß Legendenbildung dabei:
Der sympathische Erfinder: Tim Kehoe tüftelt seid 11 Jahren an der größten Erfindung seit Edisons Glühbirne: farbige Seifenblasen! Von Chemie hat er wenig Ahnung, geht dafür aber mit kreativer Entschlossenheit in der heimischen Küche zu Werke und glaubt trotz aller Rückschläge an seine Idee.
Seine nette Frau: Manchmal gibt es Streit, aber meist toleriert sie geduldig die kostspielige Bastelei und zahlosen Experimente (unter anderem explodierende Seifenblasen).
Der Wissenschaftsnerd: Ram Sabnis, ein Chemiker mit Spezialgebiet Farben aus Bombay, bringt den entscheidenden Durchbruch und erfindet die Zauberfarbe.

Wäre eine nette Idee für einen Familienfilm.


Das ganze funktioniert, indem die Farbmoleküle wie innere Ester aufgebaut sind. Durch Wasser oder Luftkontakt schließen sie sich zu einem Ringmolekül zusammen und lassen das ganze Lichtsprektrum durch, werden also farblos. Hoffentlich ist das auch umweltfreundlich, als Zaubertinte wird nämlich bisher Thymolphthalein (wassergefährdend) oder Phenolphthalein (karzinogen) verwendet.

Im Artikel von Popular Science sind weitere schön spinnerte Anwendungsgebiete skizziert.
- Fingerfarbe für Kinder die nur am Papier haftet, aber an den Händen wieder verschwindet
- Verschwindendes Graffiti-Spray (nuja, wird sich wohl kaum durchsetzen)
- (Kinder?)Zahnpasta die den Mund und Zähne grellbunt färbt. Die Farbe verschwindet wenn man ausreichend lange genug geputzt hat.
- Wandfarbe die nach ein paar Stunden wieder verschwindet wenn sie einem doch nicht passt
- Ein Wischmopp der eine Farbspur dort hinterläßt, wo schon gewischt wurde. Das gefällt mir besonders, ich stelle mir vor, wie ich meine Badezimmerfließen blutrot wische. :P
- Wasserpistolenschlachten fällt mir selbst noch auf Anhieb ein

Im Frühjahr kommt das auf den Markt und ich blog das mal hier, damit ich in einem Jahr nachschauen kann, ob was draus geworden ist.