20 Dezember 2005 - 13:01 -- Nichtraucher

, ,

Winzersteak "German Style"

Oha, sie ist ein irisches Mädel?

Schmeckt's nicht?


Das Stars-Hollow-Couchpotatoe-Rezept der Woche, heute:

Winzersteak "german style"

1 Steak vom Schweinenacken
2 Zwiebeln
Eine Handvoll frische Weintrauben oder eine frische Feige
Sahne
1 Fl. Rotwein (Bordeaux, Rioja, Spätburgunder)
Salz
Pfeffer
Zitrone
Öl
Salat (etwas Säuerliches wie Krautsalat, Meerrettich oder Kartoffelsalat passt gut)
Kräftiges Brot (Bauern-, Roggen-, Graubrot)

Vorbereitungen:
Die Zwiebeln und die Feige grob würfeln, aber nicht zusammenwerfen (dieTrauben halbieren). Eine Pfanne ölen. Das Steak mit einer Marinade aus Öl, Zitrone, Salz und Pfeffer einreiben.

Erste Werbepause:
Den Salat anrichten, das Brot aufschneiden, den Tisch decken.

Zweite Werbepause:
Das Steak mit den Zwiebeln von beiden Seiten durchbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen (Zwiebeln und Soße müssen aber in der Pfanne bleiben). Die Pfanne mit Wein ablöschen, dann die Trauben/Feige und die Sahne beifügen, auf kleiner Flamme einkochen, mit Zitrone und den Gewürzen abschmecken. Das Steak auf eine große Scheibe Brot legen und die Soße darüber geben. Sofort essen und dazu den restlichen Wein trinken. *hicks*

(Man kann natürlich auch andere Beilagen wählen, aber traditionell wird das Winzersteak nur mit Brot gegessen, so als Grundlage zum abendlichen Picheln.)

P.S.
Bei Weißwein nimmt man dazu weiße Trauben, bei Rotwein rote, is klar, ne? Bei Feige isses egal, aber wo bekommt man eine frische Feige her? Ich gebe zu, das Rezept bisher aus Faulheitsgründen ohne Trauben gekocht zu haben. Wahrscheinlich sind die eh nur für die Optik. Aber heute besorg ich mir welche, fest vorgenommen. Tipp: wenn die Soße zu flüssig wird mit etwas Mehl oder Stärke eindicken.