01 April 2006 - 00:02 -- Nichtraucher

, , ,

Filmtipp: Aquarium Zeit

blubb blubb blubb


Zitat:
Was ist besser geeignet, um Ruhe und Entspannung vom Alltag zu finden, als ein eigenes Aquarium. Die Farbenpracht und die Anmut der Unterwasserwelt sind faszinierend und wohltuend zugleich. Machen Sie ihren Fernseher zum Blickfang und machen Sie mit stimmungsvoller Klassischer Musik oder mit den authentischen Geräuschen des Aquariums jeden schönen Abend noch schöner. Die entsprechende Musik wählen Sie ganz nach Ihrer Stimmung selbst mit der Fernbedienung Ihres DVD Spielers.


Schöner, sehr ruhiger Episodenfilm aus Fernost. In 7 verschiedenen Aquarien und einem Gartenteich werden die Wunder der Unterwasserwelt vorgeführt, anschaulich, aber nie aufdringlich. Da sieht man auch schon mal ne ganze Weile nur Sand und einen Felsen, weil die Fische gerade woanders sind. So wird mit Zuschauererwartungen gespielt, und wenn man sich erstmal auf die Erzählweise einlässt und den medial überfütterten Geist einige Stufen runterschaltet, entdeckt man die Kraft, die in der Ruhe liegt. Die Asiaten waren uns da schon vor Jahrhunderten voraus.

Die Schauspieler sind duch die Bank solide,

vielleicht mitunter etwas zu routiniert. Gut, das ist kein Charakterkino, obwohl z.B. die aggressive Garnele in Aquarium 4 und der gierige Wels in 5 überraschende, markante Akzente setzen... die majestätischen Silberfische und die flinken Guppies wissen auf jeden Fall, was von ihren Rollen erwartet wird und erfüllen dies professionell und handwerklich sauber. Nichts zu meckern soweit.

Die Ausleuchtung und die mitunter recht statische Kamera lassen die Produktionsbedingen als Billigware erkennen, da wäre mehr wirklich mal mehr gewesen. Doch was zum Beispiel Aquarium 1 an Setting vermissen lässt (2 Steine und eine Pflanze), macht der üppig begrünte Gartenteich wieder wett. So ist auch für jeden Geschmack was dabei und der sanfte Wechsel der Settings sorgt für einen lockeren Flow.

Auf zwei Tonspuren kann man entweder "klassische Musik", ein Klavierkonzert unbekannter Herkunft, oder die Originalgeräusche, ein harmonisches Geblubber, abspielen. Leider kann man diese Spuren nicht mischen, hier wurde nicht weitergedacht. Aber dem Connaisseur bleibt ja immer noch der Griff zur Steroanlage, und wer einmal prachtvolle Teichkarpfen, untermalt von sanftem Geblubber, zu den Klängen von "Perfect day" oder "Wish you were here" genossen hat, weiß, was Entspannung ist...

Rating: 7 von 10 Putzerfischen
Wiederansehwert: Hoch