13 November 2006 - 23:51 -- Nichtraucher

,

Trailer, Trailer, Trailer

The grudge II



Was für ein Scheißtrailer! Ich lach mich weg. Das ist nicht der Sinn eines Horror-Film-Trailers. Ich mein, ich kenn Teil I, der war gruslig wie Sau, Teil II ist es vielleicht auch, aber so wie der Trailer geschnitten war, sah es mehr nach "Scary Movie VII" aus. Der Cutter muss auf Speed gewesen sein.

Es gibt sehr viele kurze Szenen, und jede, und ich meine JEDE, endet mit einem "Jumper", das heißt, ein hässliches japanisches Kind springt in die Kamera. Das passiert ungelogen circa sieben bis neun Mal! Nur im Trailer! Das geht so: Buffy schaut verstört drein, läuft durch ein unheimliches Haus, macht eine Tür auf, BAMM, hässlicher kleiner japanischer Junge springt ihr ins Gesicht. Buffys Schwester läuft durch ein unheimliches Haus, macht eine Schublade auf, BAMM, hässlicher kleiner Junge. Jemand Drittes hebt einen Hörer ab, BAMM, woher auch immer. Eine nicht näher bestimmte Hand öffnet einen Schuhschrank, BAMM. BAMM BAMM BAMM. Und der Trailer zu Teil I war so gut. Irgendwas ist schiefgelaufen.

Deja vu

Die Story klingt gut, mal wieder so ein Zeitumdrehfilm: jemand muss einen Mord verhindern, den er vorhersieht, weil er bereits passiert ist oder so. Erinnert an Minority report oder Memento. Leider von Bruckheimer und das sieht man: BAMM, BUMM, PAFF. Denzel Washington in der Hauptrolle, das ist so fade. Wer glaubt ernsthaft, dass Denzel Washington es nicht schafft oder ihm etwas Fieses zustößt oder er gar der Böse ist, kurz: irgendetwas Spannendes passiert, wenn Denzel Washington die Hauptrolle in einem Bruckheimer-Film hat? Niemand. Nicht mal der hässliche kleine japanische Junge. Geschenkt. Wenn ich einen Actionfilm sehen will, in dem der Gute niemals sterben kann, schau ich doch gleich...


Casino Royale

Neuer Bond, neues Spiel. Daniel Craig ist wahnsinnig markig und sieht aus wie aus einem Holzklotz gemeißelt. Er schaut auch sehr böse und hat dauernd Blut an der Backe kleben. Er könnte gut in ein Schlachtenepos passen, aber als smarter NullNull-Agent? Naja, irgendwie muss man sich abheben vom Vorgänger, das ist schon korrekt so. Der neue Bond macht auf jeden Fall ziemlich auf düster und unironisch, geradezu finsterlich. Sieht fast etwas nach Michael Mann aus. Vielleicht geh ich rein, gute Unterhaltung sind Bond-Filme ja immer und Eva Green scheint eine größere Rolle zu haben *sabber*

Aber dann auch wieder.. ich weiß nicht.. da ist die Luft doch schon lange raus. Die letzten paar Bondfilme waren so die Art Filme, wo man irgendwie das Gefühl hatte, dass der Bösewicht immer von John Malkovich gespielt wird. So austauschbar.


Nachts im Museum

Eine Komödie mit Ben Stiller, der Ben Stiller spielt, der die Hauptrolle in einer Komödie hat. Gute Nachricht: Jennifer Anniston spielt nicht mit. Schlechte Nachricht: es hilft nicht.