20 November 2006 - 14:58 -- Nichtraucher

, ,

Scoop - Woody Allen albert rum

Woody Allens letzter Streich, eine leichte Komödie über die Londoner Upperclass. Das heißt, das stimmt nicht, die Londoner Upperclass bietet nur die Staffage. Keine Spur mehr von der sarkastischen Dekonstruktion des Geldadels in Match point, nur ein paar schöne Settings und Hugh Jackman als Smartass. Das heißt, das stimmt nicht, Hugh Jackman ist ein sprechender Kleiderständer, aber kein Smartass. Er steht halt so rum und sieht gut aus. Vielleicht kann er nicht mehr, vielleicht darf er nicht mehr, kann ich nicht einschätzen, kenn sonst keine Filme mit ihm.

Woody Allen und Scarlett Johansson


Kleidsame Brille, unkleidsame Brille


Dafür gibt es Scarlett Johansson, die sich hier von ihrer komischen Seite zeigen darf.

Leider hat sie keine komische Seite, oder sie wurde dauernd von ihren Brüsten verdeckt, auf jeden Fall fand ich die Kleine sehr unlustig und reichlich nervtötend. Woody Allen albert halt so rum, das hat man aber auch schon besser gesehen. Ohne den Hauch von Tragik, die seine früheren Figuren umwehte, bleibt das Gealber halt nur albern.

Das war ein doofer Film. Ich trauere Match point hinterher. Woody Allen soll wieder seine Medikamente absetzen und bitterböse Streifen wie Matchpoint drehen, gerne auch mit Johannsen, solange sie nicht lustig sein muss, sondern sexy, denn das kann sie (es gibt in Scoop eine Szene, wo sie ganz nass, aber mit Kleidern an aus dem See.. Zunge ).

Fazit: Woody Allen macht da weiter, wo er vor Matchpoint aufgehört hat, er macht alberne Filmchen, die nur ein müder Abklatsch seiner großen Komödien sind. Keine Ahnung, warum.

4 von 10 unkleidsamen Brillen