02 Dezember 2007 - 12:17 -- Thanil

, , ,

Pro-Ärzte

Ich höre jetzt zum ersten Mal richtig bewusst "Jazz ist anders". Das Album ist ganz anders produziert als "Geräusch". Ich würde sagen "puristischer". Kaum Ausflüge in verschiedene Genres, keine Bläser, Klaviere oder Chöre. 100% "Die Ärzte". Das ist irgendwie cool und erinnert mich an ältere Alben, ich würde sogar sagen an Alben VOR der Trennung Ende der 80er.

Cover von Jazz ist anders



Mir scheint, als gäbe es weniger alberne Songs als früher. Natürlich gibt es weiterhin einiges an Ärzte-Humor, aber ein Song wie "Jag elskaer" kommt nicht vor.

"Nur einen Kuss" ist eine herrlich düstere und morbide Liebesballade. Farin at his best. "Living Hell" gefällt mir musikalisch sehr gut. Schönes Gitarrenspiel und dazu die gequälte Stimme von Farin - toll. "Tu das nicht" ist glaube ich ein Bela-Song. Es ist ein Appell an den Hörer nicht raubzukopieren. Wer aber die laxe Einstellung der Ärzte zum Copyright kennt, kann diesen Song sofort als Ironie enttarnen. Burn, Baby burn! :hehe: "Niedliches Liebeslied", diesmal von Rod mit abgetunetem Schalleffekt gesungen, gefällt mir auch sehr gut. Sing schallalla und schallallu, alles was ich denken kann bist du!

Ich lese gerade, dass "Lied vom Scheitern" die zweite Single nach "Junge" sein wird. Finde ich eigentlich fast ein bisschen schade und zu konventionell gewählt. Sicher kein schlechter Song, aber irgendwie zu typisch für eine Single. Da hätte ich mir eher "Himmelblau" gewünscht, oder das herrlich schräge "Lasse redn". Aber letzteres könnte noch kommen, das Lied ist einfach zu geil! Du darfst nicht mehr in die Vereinigten Staaten, denn du bist die Cousine von Osama bin Laden.

Ich denke, wenn ich das Album noch zwei oder dreimal gehört habe, dann will ich es nicht mehr missen. Es wächst und wächst in meinem Gehörgang.

SIE SIND WIEDER DA!!!