28 Dezember 2006 - 03:21 -- Nichtraucher

Moderne Zeiten

BobDylan



Der alte Mann kann's noch. Und nennt die Scheibe Modern times, sein Humor ist auch noch nicht vergreist :hehe: Modern ist daran natürlich gar nichts, Musik aus der Tiefe des Raums, aus den letzten 80 Jahren amerikanischer Folklore. Swing, Blues, Boogie, Folk... jedes einzelne Stück auf höchstem Niveau eingespielt, seine Stimme klingt auch verträglich, hat sich wohl geschont in letzter Zeit. Bin sehr angetan.

Ich habe seine Karriere in den letzten.. äh.. 20 Jahren nicht mehr..äh..verfolgt.. soll heißen, ich hab eigentlich keine Ahnung, kenne halt zig alte Sachen, die man halt so kennt, er fehlt aber fast völlig im CD-Regal.

Mann, ist der entspannt! Man bekommt richtig Lust, alt zu werden. Perfekte Musik, um im Sommer mit dem Auto rumzufahren und abends Lagerfeuer zu machen und Dosenbier knacken lassen... die Platte könnte genausogut 1980, 1960 oder 1940 aufgegenommen worden sein, wirkt aber taufrisch.

09 Dezember 2006 - 01:33 -- Gimli

,

Shortbus - Punst oder Korno?

Jaha, ihr Langweiler und Homophoben, ich habe ihn gesehen und hatte währenddessen Sex mit allen anwesenden Frauen, nachdem ich den Männern mit bloßen Händen die Kehlen herausgerissen hatte. Frauen stehen auf Männer, die ihre Männchen töten, das zeugt von besseren Genen. Und außerdem macht sich Blut gut auf hellhäutigen Brüsten, schöne Farbkombination.



Achja, der Film. Ist kein Sexfilm, absolut nicht. Sex ist höchstens der Hintergrund oder vielleicht eine Nebenhandlung. Die spießigen langweiligen Kritikerärsche haben beim Gucken nur einfach sofort ihre von Mutti bestickten Unterhosen beschmutzt und sind dann apfelrot (Apfel gleich Sünde und so, ihr versteht schon) angelaufen, weil sie zum ersten mal in ihrem Leben Sex miterlebt haben (zumindest indirekt). (weiterlesen)

08 Dezember 2006 - 22:24 -- Ramujan

,

Knallfrosch im Mund

Mein früherer Kieferorthopäde hat herausgefunden, dass ich Habsburger Vorfahren habe.

Wie kam er darauf?

Das Habsburger Geschlecht ist für sein schiefes Gebiss bekannt. Auch ich hatte als Kind einen sehr stark vorstehenden Unterkiefer (Progenie). Überhaupt sah mein Gebiss aus, als hätte mir im Säuglingsalter jemand einen Knallfrosch in den Mund gesteckt und wäre dann in Deckung gegangen: Vorstehender Unterkiefer; die Zähne kreuz und quer im Mundraum verteilt; ein paar Zähne, die im Unterkiefer sitzen sollten, saßen, glaube ich, im Oberkiefer, ein paar saßen nirgendwo und ein paar hatten sich an irgendwelchen undefinierten Stellen im Schädel versteckt, usw. ...

Naja, jedenfalls hatte ich eine seltene Gebissform (und hätte sie immer noch, falls man sie nicht begradigt hätte), die typisch für Angehörige des Habsburger Adels ist. Mein Kieferorthopäde war begeistert, endlich mal eine Herausforderung in all dem Zahnspangen-Einerlei, und meinte, dies sei auf Gene zurückzuführen, die der Kreis der Habsburger mir vererbt hätte (Danke!); zumindest hat er mir geraten, doch mal Ahnenforschung zu betreiben - Jahre später habe ich das auch versucht, nach kurzen zaghaften, genealogischen Bemühungen im Internet habe ich aber aufgegeben.