Übersicht für: 'kurzgeschichte'

12 September 2008 - 20:10 -- Nichtraucher

, ,

Sarah Palin und der Geist des vergangenen Parteitages

Sarah Palin, Präsidentin auf Lebenszeit, überflog gerade die Liste der Exekutionen zur Feier des 10. Jahrestag ihres Regierungsantritts, als sie das unangenehme Gefühl verspürte, jemand stünde hinter ihr. Instinktiv drehte sie den Kopf, aber da war nur das 12 x 12 Fuß große Sternenbanner mit dem großen goldenen Stern in der Mitte, der für Alaska steht, sonst nichts. Ich arbeite zuviel, dachte sie. Rasch wandte sie sich wieder ihren Kindern zu, die vor ihrem Schreibtisch standen, in Hab-Acht-Stellung wie üblich. Nichts anmerken lassen, das geht vorbei, ermahnte sich die mächtigste Frau der Welt. Entschlossen zeichnete sie die Liste mit den endlosen Namensreihen ab und reichte sie Track. "Mach das fertig, Schatz, und wir brauchen mehr Schwule, da sind ja diesmal kaum Schwule dabei, die Leute wollen aber Schwule, am besten Pärchen, hast du verstanden?"

Ihr ältester Sohn wand sich auf der Stelle, während er die Liste ungeschickt zusammenfaltete, "Ja, Mom, aber Mom, wir... sie gehen uns aus, die Schwulen. Wir haben zuviele terminiert in den letzten Jahren. Gibt kaum noch welche. Zuletzt hatten wir schon Fake-Schwule, am Tag der Luftwaffe..." Seine Mutter schaute ihn streng an, Track fing an zu schwitzen, "Die 12 katholischen Militärpfarrer, die wir angeblich in der Airforce-Sauna von Santa Monica erwischt haben?" - "Ja?" Sarah Palins Blick war unergründlich. "Äh, das waren illegale Einwanderer, Mexikaner, glaube ich wir haben ihnen gesagt, dass sie..." - "Na, passt doch." schnitt Palin ihrem Sohn das Wort ab, "Illegale wollten wir eh noch auf die Liste setzen. Bristol?" - "Ja Mom?" Bristol Palin, Chefin der wahrscheinlich effektivsten Geheimpolizei der Welt und rechte Hand der Präsidentin, blickte auf. (weiterlesen)

31 August 2006 - 16:10 -- Ramujan

Die kleine Seifenblase


Huhu! Hallo, da hinten! Hier schwebt die Musik. Ich interferiere. Ach, wir kennen uns noch gar nicht? Um mich vorzustellen: Bin Seifenblase. Wurde in einem Ring geboren, oder besser: Aus einem Ring gepustet. Hallo! Gestatten, angenehm. Auch ich habe die Ehre.

Und nun schwebe ich hier zusammen mit meinen Brüdern - oder mit meinen Schwestern, so genau lässt sich das nicht sagen; ein Drittel Luft, ein Drittel Seifenwasser, ein Drittel Mundgeruch. Vielleicht sollte ich erwähnen, teils der Information wegen, teils aufgrund der Freude, die angeben bereitet, dass ich aus einem dünnen, bipolaren Wasserfilm bestehe; innen und außen klammern sich Seifenmoleküle an der Membran, zur Kugel gekrümmt: hydrophiles Carboxylat, hydrophober Alkylrest. O, wir singen Lieder der Vergänglichkeit.

Woher ich das weiß? Dumme Frage, ich kann schließlich auch sprechen. (weiterlesen)

15 August 2006 - 20:21 -- Nichtraucher

,

Der Kurzporno am Morgen: Die 120 Tage von Behlendorf

"What the fock...?"


Als Mel Gibson aus seinem traumlosen Alkoholikerschlaf erwacht, dröhnt ihm der Schädel, seine Zunge klebt wie angebacken an seinem Gaumen und seine Eingeweide rumoren, aber das kennt er ja bereits, das ist nichts Neues. Neu ist, dass er sich fühlt, als hätte er einen Bullen gevögelt, sein bestes Stück glüht, seine Testikel fühlen sich an wie Wassermelonen und alle Knochen ächzen. Er will sich aufrichten, wird aber von stramm geknoteten Stricken an seinen geschundenen Handgelenken zurückgehalten. Mühsam und mit verschwommenem Blick schaut der kräftig gebaute Australier um sich. Ja, er scheint tatsächlich an das massive Gebälk am Kopf des Bettes gefesselt zu sein, mit ausgestreckten Armen, geradezu gekreuzigt, sein Öberkörper ist zudem von blutigen Striemen gezeichnet. (weiterlesen)

08 March 2006 - 20:03 -- Kaylee

Der Zeitenwettstreit

Diese Geschichte entstand im Rahmen von "Tausend Jahre sind ein Tag"


„Am Anfang war das W…“ -
„Yess, bla, blaa…! Jetzt reit hier mal nicht so auf dem alten Gesülze rum. Ausserdem, WAS beginnt so? Der SchöpfungsAKT . Das heisst, die Tat ist dem Wort übergeordnet. Also bin ich dran“
„Der Anlaß ist mitnichten geeignet das mit so einer laschen Schlussfolgerung festlegen zu wollen.“
„Ach, jetzt nimm doch so ein neues *AnführungszeichenindieLuftmal* ‚Jahrhundert‘ nicht so wichtig.“
„Der Begriff Zeitalter wäre durchaus angemessener.“-
"Ok, ok, Zeitalter! Aber du kannst nicht im Ernst meinen, du wärst jetzt am Zug. Hast du das letzte mitgekriegt?? Ich wär beinahe eingeschlafen und die Menschen SIND es offensichtlich. Jetzt muss endlich mal was PASSIEREN."
*aufdenTischhau* -
„Waren die Kreuzzüge und die Inquisition nicht genug Aktion für das nächste Jahrtausend?“ -
„Ey, da sind sie ja wohl deinem ach so wichtigen Wort Gottes *nurganzleicht nervösumschau* gefolgt. Also könnten wir theoretisch das letzte Jahrhundert dir zurechnen. Demnach wäre jetzt ich wieder dran. Yay, me!"
*ruckartigaufsteh* - (weiterlesen)

Externe Quellen für 'kurzgeschichte'

click icon for a list of links on 'kurzgeschichte'

Technorati del.icio.us Furl Google



Taggerati extension by Marco van Hylckama Vlieg