Übersicht für: 'literaturverfilmung'

15 December 2007 - 00:08 -- Ramujan

, , ,

Der goldene Kompass



Zitat:
so, da habe ich mich riesig auf einen Guten Film gefreut, dachte es wäre sowas wie Narnia oder HDR oder HP. Aber neine, ich sah einen Film mit guten Schauspielern, aber sehr schlechten und nicht unterhaltsamen Story. Das Buch habe ich diesmal nicht gelesen ( bin ich auch froh drüber ). Aber das eine Story mit Panzerbären und entführeten hässlichen Kinder fast 2 Stunden geht, ist totaler Schei... . Es wurden ständig Namen in dem Film gesagt und nie erklärt wer oder was es ist. Wieder nur ein blöder Film der mit Special Effects ohne Handlung gedreht wurde. Oder man kann auch sagen, die Handlung war zum Gähnen. Aber eins ist gut, ich habe schon schlechtere Filme gesehen. Aber wer hat das nicht ?

Das ist eine Kurzkritik im Forum von Kino.de.

Als ich gestern aus dem Kino gekommen bin, haben die Nicht-Buch-Kenner, die mit mir den Film gesehen haben, ähnliches verlauten lassen. Was mich angeht, ich hätte den Film nie verstanden, hätte ich das Buch nicht gelesen, man hat als Neueinsteiger keine Chance der Handlung zu folgen. Warum holt Mrs. Coulter Lyra aus dem College? Warum will das Magisterum die Kinder nun genau entführen? Was ist der Sinn hinter den Experimenten? Was will Lord Asriel? Was will X? Wer ist Y? (weiterlesen)

09 December 2007 - 13:54 -- Gimli

, , , ,

Persepolis

Basierend auf den Comics von Marjane Satrapi (der Vorname bedeutet 'Koralle') entstand dieser wunderbare französische Zeichentrickfilm über das Leben eins Mädchens im Iran während der Revolution und noch etwas darüber hinaus. Regie führte Marjane selbst zusammen mit Vincent Paronnaud. Beide Medien erzählen die selbe beinahe-autobiographische Geschichte von Marjane, von ihrer Kindheit während Revolution und Krieg, ihrer Jugend in Wien, Rückkehr in das Land der Ajatollahs und darauf folgende Emigration nach Paris, wo sie noch heute lebt und arbeitet.


Leider kenne ich die Comics nicht, doch der Film machte auf mich von der ersten Sekunde an den Eindruck ein richtiger Comic und kein opulenter Zeichentrickfilm zu sein. Die Striche sind klar, die Kontraste scharf, große einfarbige Flächen sind nicht selten. Die Darstellung ist schon sehr ästhetisch, schön in ihrer Schlichtheit und auf den Punkt genau perfekt entfremdet; gerade so nicht-realistisch, dass die Gewalt des Krieges einen nicht in die Magenkuhle trifft, und doch realistisch genug für einen Film, der wahre Ereignisse zeigt.

Die Handlung dreht sich wie gesagt um die kleine Marjane und ihre Oma mit den Blumen im BH. Es beginnt kurz vor der eigentlichen Revolution. (weiterlesen)

26 May 2006 - 23:53 -- Thanil

, , ,

Schnitzeljagd mit Amélie und Gandalf


Nach dem ganzen Bashing gegen The Da Vinci Code kam ich mit niedrigsten Ansprüchen ins Kino. Ja, ich musste mich sogar ein klitzekleines bisschen überwinden, ihn zu gucken, weil ich fest erwartete, einen schlechten Film zu sehen. Ich will jetzt nicht sagen, dass ich einen besonders hervorragenden Film gesehen hätte, dafür war vieles doch zu konventionell und zu "bieder", aber er war auch keineswegs so schlecht, wie er in den Medien teilweise geredet wurde. (weiterlesen)

Externe Quellen für 'literaturverfilmung'

click icon for a list of links on 'literaturverfilmung'

Technorati del.icio.us Furl Google



Taggerati extension by Marco van Hylckama Vlieg